Therapie-Angebote :

 

- es reichen Gespräche mit dem schuleigenen Beratungslehrer;

- ein Familientherapeut (Herr Wübben) wird eingeschaltet, der z. Teil vom Förderverein der D-F-S finanziert wird. Dieser wird entweder in der Schule arbeiten oder im Elternhaus;

- Einberufen einer Helferrunde mit dem Regionalteam-Süd (siehe Kooperationsvertrag) um

  • z. B. einen Familienhelfer in der Familie einzusetzen
  • therapeutische Gruppen des Jugendamtes zu nutzen
  • Einschalten der Sozialpädagogen aus dem Bildungsnetzwerk ( siehe Kooperationsvertrag)
  • Beauftragung des Psychotherapeuten des Bildungsnetzwerkes (Herr Finke)
  • Vermittlung zu einem Psychiater und Unterstützung der Eltern bei Terminabsprachen

 

- In seltenen Fällen bei eigen- oder fremd verletzendem Verhalten in Zusammenarbeit mit der Polizei, Regionalteam-Süd und Erziehungsberechtigten auch Einweisung in eine Fachklinik

- bei Kindeswohlgefährdung Unterbringung in eine Notunterkunft des Jugendamtes

 

Bei allen Maßnahmen ist uns die gute Zusammenarbeit mit den Eltern sehr wichtig. Deshalb werden diese auch immer mit beraten und bei bestehender Überforderung gemeinsam überlegt, welche Unterstützung auch für sie richtig wäre.

 

Weitere therapeutische Angebote sind:

- Reittherapie

- Selbstverteidigung

- Einzelgespräche bei einer systemischen Familientherapeutin

Komm, ich führe dich zu interessanten Links
258203
By: Fresh Joomla templates